Neu aufgelegt: Fahrerlaubnisklassen

Kiel.  Die Fahrerlaubnisklassen zählen mittlerweile zu einem sehr komplexen Rechtsgebiet

Am 1. Januar 1999 trat die neue Fahrerlaubnisverordnung in Kraft. 2013 trat die 3. EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft. Zeitgleich wurde der staatenübergreifende – gleiche Führerschein in Kartenformat eingeführt. 

Die Gewerkschaft der Polizei hat mit dem praktischen Ratgeber – nunmehr in der 4. Auflage - eine Arbeitshilfe geschaffen, die nicht nur Fahrerlaubnisklassen beschreibt, sondern auch Gegenüberstellungen „Altrecht – Neurecht“ sowie die kompletten Schlüsselzahlen für Eintragungen in den Führerschein (Auflagen) enthält. 

Der praktische Ratgeber (passt in jede Hemdtasche) soll den Arbeitsalltag von Polizeibeamtinnen und –beamten erleichtern.

Er ist für GdP-Mitglieder kostenlos.

Die Broschüre ist in der GdP-Geschäftsstelle (Telefon 0431-122.1013 oder ) für GdP-Mitglieder kostenfrei abrufbar.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen